Hilfe Registrieren
+49 32213000040
Mo-Fr: 9h-18h
Menü

Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Dritten, um die Benutzung unserer Website zu analysieren und so unsere Dienstleistungen zu verbessern. Wenn Sie weiter auf dieser Website bleiben, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen.
Sie können die Einstellungen ändern oder weitere Informationen erhalten Hier

Akzeptieren
[Schließen]
[Schließen]


Geschäftsbedingungen

Diese Allgemeinen Geschäfts- und Reisebedingungen der EXOTICCA Travel Germany GmbH (im Folgenden: „Bedingungen“) gelten für die von der  EXOTICCA Travel Germany GmbH (im Folgenden „Exoticca“) als Reiseveranstalter angebotenen Reiseleistungen sowie von uns vermittelten Leistungen. Die Formulierungen „Wir“, „uns“, „unsere“ usw. in diesen Bedingungen beziehen sich auf Exoticca; mit „Sie“, „Ihre“ usw. beziehen wir uns auf die Reiseteilnehmer gemäß Reisebestätigung (einschließlich der Personen, die zu einem späteren Zeitpunkt hinzugefügt oder ersetzt wurden).

Diese Bedingungen gelten in Ergänzung zu den Vorschriften des Bürgerlichen Gesetzbuchs (§§ 651a – y BGB) und des Art. 250 §§ 1-3 des Einführungsgesetzes zum Bürgerlichen Gesetzbuch (EGBGB) und allen anderen schriftlichen Informationen, die wir Ihnen vor Übermittlung der Reisebestätigung zur Kenntnis gebracht haben. Bitte lesen Sie diese Bedingungen und die von uns erhaltenen  weiteren schriftlichen Informationen  sorgfältig durch, da hierdurch die jeweiligen Rechte und Pflichten festlegt werden. Mit Ihrer Buchung akzeptieren Sie diese.

Zum Zeitpunkt der Buchung müssen Sie mindestens 18 Jahre alt sein und die Geschäftsfähigkeit und die Befugnis besitzen, die Buchung auch für andere Mitreisende abzuschließen („Gruppenrepräsentant“). Wir werden sämtliche Angelegenheiten nur mit dem Gruppenrepräsentanten der Buchung klären.

Besonderer Hinweis: Wir bemühen uns um die Richtigkeit aller Informationen und Preise auf unserer Website und in unserem Werbematerial. Nichtsdestotrotz treten gelegentlich Änderungen und Fehler auf und wir behalten uns das Recht vor, sie gegebenenfalls zu korrigieren. Wir bitten Sie deshalb, den aktuellen Preis und alle anderen Informationen in Bezug auf die Reiseleistungen, die Sie buchen möchten, zu überprüfen.

In diesen Bedingungen bedeutet der Begriff ‚Pauschalreise‘ die im Voraus festgelegte Verbindung von mindestens zwei der folgenden Leistungen, wenn sie zu einem Gesamtpreis von mehr als 500,00€ verkauft oder angeboten werden und wenn die Leistung einen Zeitraum von mehr als vierundzwanzig Stunden oder eine Übernachtung umfasst:—(a) Beförderung von Personen; (b) Beherbergung (außer zu Wohnzwecken); (c) Vermietung von Kraftfahrzeugen; (d) andere touristische Leistungen, die nicht bereits unter (a) bis (c) fallen.

 

1. Vertragsschluss online oder durch Call Center

Die Reisebuchung erfolgt mittels eines Online-Buchungsverfahrens, gegebenenfalls auch telefonisch über unser Call Center. Die Buchung wird für sämtliche Reiseteilnehmer im Namen desjenigen abgeschlossen, der sich online registriert oder den Kontakt zu unserem Call Center aufnimmt. Dabei akzeptieren Sie, dass die Reisebuchung zu diesen Bedingungen abgeschlossen wird. Die Reisebuchung wird erst durch Zugang unserer Reisebestätigung bei Ihnen verbindlich.

Bitte überprüfen Sie alle Buchungsdetails, einschließlich Ihrer persönlichen Daten, bevor Sie Ihre Buchung online absenden. Wenn Sie über unser Call Center buchen, stellen Sie bitte sicher, dass Ihre Informationen richtig sind und überprüfen Sie die Reisebestätigung und gegebenenfalls weitere von uns ausgestellte Unterlagen sofort nach ihrem Erhalt sorgfältig. Eventuell wird es nicht möglich sein, Änderungen an Ihren Arrangements zu einem späteren Zeitpunkt vorzunehmen. Daher bitten wir Sie, uns über alle Ungenauigkeiten in sämtlichen Unterlagen innerhalb von 10 Tagen nach ihrem Erhalt zu informieren. Wenn Sie das nicht tun, kann dies Ihre Rechte gefährden.

 

2. Zahlung

Die Zahlung des Reisepreises erfolgt zu den auf unserer Website oder in unserem Werbematerial aufgeführten Zahlungsbedingungen. Im Allgemeinen ist zum Zeitpunkt der Buchung eine Anzahlung zu machen. Der restliche Reisepreis muss zu dem von uns angegebenen Datum bei uns eingehen, spätestens jedoch vier Wochen vor dem planmäßigen Reisebeginn. Buchungen, die weniger als vier Wochen vor dem Reisebeginn erfolgen, müssen zum Buchungszeitpunkt vollständig bezahlt werden. Wenn wir die Zahlung nicht vollständig und rechtzeitig erhalten, behalten wir uns das Recht vor, Ihre Buchung als von Ihnen storniert zu betrachten. In diesem Falle werden die im Abschnitt 7 aufgeführten Stornogebühren fällig.

 

3. Versicherung

Wir empfehlen Ihnen, eine angemessene Reiseversicherung für Ihre Reise abzuschließen (Reiserücktrittsversicherung sowie Versicherung zur Deckung der Kosten einer Unterstützung einschließlich einer Rückbeförderung bei Unfall, Krankheit oder Tod). Informationen zu einer geeigneten Police für Ihre Reise sind auf unserer Website www.exoticca.de erhältlich.

 

4. Sonderwünsche

Bitte teilen Sie uns Ihre Sonderwünsche in Bezug auf Ihre Reise bei der Buchung mit. Obwohl wir versuchen werden, Ihre Sonderwünsche im Rahmen des Möglichen gerecht zu werden,  können wir nicht garantieren, dass sie erfüllt werden können. Auch wenn Sonderwünsche auf der Reisebestätigung oder in anderen Unterlagen aufgeführt werden, besteht kein Anspruch darauf. Die Nichterfüllung eines Sonderwunsches stellt keine vertragliche Nichterfüllung oder eine Vertragsverletzung dar.

 

5. Behinderungen und gesundheitliche Probleme

Wenn Sie oder ein anderes Mitglied Ihrer Reisegruppe ein gesundheitliches Problem oder eine Behinderung haben, die sich auf Ihre gewählten Arrangements auswirken kann, stellen Sie uns bitte alle Informationen darüber bei der Buchung zur Verfügung, damit wir Sie dahingehend beraten können, ob die gewählte Reise geeignet ist. Wenn wir nicht in der Lage sind, Ihren besonderen Bedürfnissen und Anforderungen zu entsprechen, werden wir Ihre Buchung nicht bestätigen. Wenn wir von den gesundheitlichen Problemen oder einer Behinderung erst nach Bestätigung der Buchung erfahren und die Durchführung der Reise aus diesem Grunde gefährdet ist, sind wir zum Rücktritt vom Reisevertrag berechtigt.

 

6. Der Reisepreis

Der Reisepreis für das von Ihren gewählte Arrangement wird auf der Grundlage der gewählten Reiseleistungen und zu dem gewählten Reisedatum berechnet. Er bestimmt sich nach der Anzahl der Personen in der Buchung. Wir  bitten Sie, die Abschnitte Ihrer Anfrage mit den Überschriften  „Im Reisepreis enthalten“ und „Im Reisepreis nicht enthalten“ vor dem Abschluss der Buchung in eigener Verantwortung zu überprüfen.

Touristensteuer: in einigen Ländern können die Hotels die Zahlung einer lokalen Gebühr oder Steuer verlangen.  Bitte wenden Sie sich für weitere Informationen hierzu an uns.

Wir behalten uns das Recht vor, den Preis von Reisearrangements auf unserer Website und in sonstigem Werbematerial jederzeit zu ändern und fehlerhafte Reisebestätigungen zu berichtigen.

 

7. Reiserücktritt oder Buchungsänderungen durch den Reisenden

Wenn Sie Änderungen an Ihren gebuchten Arrangements vornehmen oder von der gebuchten Reise nach Erhalt der Reisebestätigung ganz oder teilweisezurücktreten möchten, sollten Sie uns sobald wie möglich – wir empfehlen schriftlich - unter kunden@exoticca.com darüber informieren. Ihre Mitteilung mit der Anfrage einer Änderung oder der Reiserücktritt werden erst nach Zugang bei uns wirksam Wir werden uns bestmöglich bemühen, Ihrem Änderungswunsch zu entsprechen, können aber nicht gewährleisten, dass Änderungen durchgeführt werden können. Da bei uns für Änderungen oder einen Rücktritt von Ihrer Reise Kosten entstehen, sind alle solche Änderungen und Rücktritte gebührenpflichtig. Wenn es für bestimmte Reisen besondere Rücktrittsbedingungen  gibt, werden diese im Abschnitt „Angebotsbedingungen“ auf der entsprechenden Seite des Reiseangebots auf unserer Website www.exoticca.de genannt. Wenn es keine besonderen Rücktrittsbedingungen gibt, gelten die untenstehenden Rücktrittsgebühren. Sollte es uns nicht möglich sein, eine von Ihnen gewünschte Änderung zu realisieren und Sie entschieden sich deshalb, von der bestätigten Buchung Abstand zu nehmen, betrachten wir dies als einen Rücktritt von Ihnen.

 

Wenn Sie von Ihrer Reise zurücktreten

Da wir bei einem Reiserücktritt  Kosten haben (z.B.  für Flüge, die nicht erstattungsfähig sind), werden folgende Reiserücktrittskosten fällig:

 

Reiserücktritt im nachfolgenden Zeitraum vor Reiseantritt

Pauschalierte Reiserücktrittskosten

Bis zum 31. Tag vor Reiseantritte

Die Anzahlung verfällt

Bis zum 15. Tag vor Reiseantritt

Anzahlung plus 50% der Restzahlung

Bis zum 7. Tag vor Reiseantritt

Anzahlung plus 75% der Restzahlung

Ab dem 6. Tag vor Reiseantritt

100% des Reisepreises

 

Die oben genannten Reiserücktrittskosten sind auf der Grundlage des Gesamtreisepreises je Reisenden  berechnet (ohne etwaige Versicherungsprämien und Änderungsgebühren, die im Falle eines Reiserücktritts  nicht erstattungsfähig sind).

Wenn der Grund für den Reiserücktritt von einer Reiserücktrittskostenversicherung gedeckt ist, können Sie die Reiserücktrittskosten unter Umständen gegenüber dem Versicherungsunternehmen geltend machen. Wir werden die Reiserücktrittskosten mit allen an uns bereits geleisteten Zahlungen verrechnen.

Hinweis: Bestimmte Reiseleistungen, insbesondere Flugkosten, sind unter Umständen nach einer Reisebestätigung nicht zu stornieren und werden abweichend von den oben genannten Reiserücktrittskosten zu 100 % an Sie weitergegeben.

Es bleibt Ihnen unbenommen, den Nachweis zu führen, dass uns im Zusammenhang mit dem Rücktritt von der Reise keine oder wesentlich niedrigere Kosten entstanden sind als nach der obigen Kostenpauschalierung.

 

Gebühren im Falle einer Änderung der Reiseleistungen

Falls wir die von Ihnen gewünschte Änderung einer Reiseleistung vornehmen können, berechnen wir Ihnen 20 Euro pro Person und Änderung sowie alle entstehenden Preisunterschiede und/oder zusätzliche Kosten, die uns und/oder unseren Vertragspartnern entstehen.

 

8. Änderungen und Stornierungen durch uns

Änderungen und Stornierungen vor Reiseantritt

Da wir Ihre Reise viele Monate im Voraus planen, müssen wir uns unter bestimmten Umständen das Recht vorbehalten, sie zu ändern oder  zu annullieren.

Wir werden uns stets bemühen, dass solche Änderungen nicht erheblich sein und den Gesamtzuschnitt der Reise nicht beinträchtigen werden. In jedem Falle werden wir Sie von Änderungen der Reise so frühzeitig wie möglich informieren. Sollte eine Änderung gleichwohl im konkreten Fall als Reisemangel zu qualifizieren sein, bleiben etwaige Gewährleistungsansprüche des Reisenden unberührt. Gelegentlich müssen wir eventuell eine wesentliche Änderung an ihrer bestätigten Reise vornehmen. Beispiele für „wesentliche Änderungen“ vor Reiseantritt sind:

  • Ein Wechsel der Lage der Unterkunft für Ihren gesamten Aufenthalt oder einen wesentlichen Teil davon.
  • Ein Wechsel zu einer anderen Unterkunft eines niedrigeren Standards oder Niveaus für Ihren gesamten Aufenthalt oder einen wesentlichen Teil davon.
  • Eine Änderung der Gesamtreisedauer von zwölf Stunden oder mehr.
  • Eine wesentliche Änderung Ihrer Reiseroute, wobei ein oder mehr Reiseziele vollständig ausgelassen werden.

Wenn wir eine größere Änderung vornehmen oder die Reise absagen müssen, werden wir  Ihnen dies so frühzeitig wie möglich mitteilen, und – sofern es vor dem Reiseantritt genügend Zeit dafür gibt – wir werden Ihnen die folgenden Optionen anbieten:

  1. (bei wesentlichen Änderungen) die geänderten Reiseleistungen zu akzeptieren,
  2. eine Rückerstattung aller gezahlten Beträge; oder
  3. wenn vorhanden, ein Angebot alternativer, gleichwertiger Reiseleistungen zu akzeptieren (wenn die alternative Reiseleistung einen geringeren Wert hat, werden wir Ihnen die entsprechende Preisdifferenz zurückerstatten).

Wenn Sie uns nicht unverzüglich, spätestens innerhalb von 3 Tagen nach unserer Information über die Änderung mitteilen, welche der vorgenannten Optionen Sie wählen, gehen wir davon aus, dass Sie unser Änderungsangebot ablehnen und der Reisevertrag aufgelöst ist. Wir werden Ihnen dann bereits geleistete Teile des Reisepreises zurückerstatten.

 

Wenn wir innerhalb von 60 Tagen vor der Abreise die Reise absagen, werden wir Ihnen – unbeschadet der vorstehend aufgezählten Rechte - gegebenenfalls eine angemessene Entschädigung nach der nachstehenden Tabelle zahlen:

 

Zeitraum vor Reiseantritt, in dem wir Sie informieren

Betrag, den Sie von uns erhalten werden

60-15 Tage

5% des Gesamtreisepreises

14-3 Tage

10% des Gesamtreisepreises

Weniger als drei Tage

24% des Gesamtreisepreises

 

Wir werden Ihnen keine Entschädigung zahlen, wenn:

  1. wir mehr als 60 Tage vor Reiseantritt die Reise absagen;
  2. wir aufgrund von außergewöhnlichen und unvorhersehbaren Umständen außerhalb unserer Kontrolle, deren Konsequenzen wir selbst beim besten Bemühen nicht verhindern könnten, eine Änderung vornehmen oder die Reise absagen.

Wir werden Ihnen keine Entschädigung zahlen, wenn:

  1. wir aufgrund Ihrer Nichtzahlung den Reisevertrag gemäß diesen Bedingungen kündigen;


Änderungen und Stornierungen durch uns nach Reiseantritt

Wenn wir Ihnen wesentliche Teile der gebuchten Reiseleistung nach Reiseantritt nicht erbringen können, werden wir Ihnen alternative Reiseleistungen anbieten. Wenn Sie mit diesen Alternativen nicht einverstanden sind oder wenn es keine alternativen Reiseoptionen gibt, werden wir Ihnen gegebenenfalls eine entsprechende Beförderungsmöglichkeit zu Ihrem Ausgangsort oder zu einem anderen Ort, über den wir uns mit Ihnen abstimmen, zur Verfügung stellen. Wenn die gebuchten Reiseleistungen Bestandteil einer Pauschalreise sind, werden wir Ihnen die nach dem Gesetz vorgesehene Entschädigung zahlen; dies gilt nicht, wenn solche Änderungen oder Annullierungen durch „Höhere Gewalt“ im Sinne der nachstehenden Ziffer 9 verursacht werden.

 

9. Höhere Gewalt

Sofern in diesen Bedingungen nicht ausdrücklich anders geregelt, haften wir nicht und werden Ihnen keine Entschädigung zahlen, wenn unsere vertraglichen Verpflichtungen durch Ereignisse beeinträchtigt oder unmöglich gemacht werden, die weder wir noch der(die) betroffene(n) Serviceanbieter selbst bei größtem Bemühen vorhersehen oder verhindern können. Diese Ereignisse können z.B. auf Kriege, Kriegsdrohung, Bürgerkriege, terroristische Aktivitäten und ihre Folgen oder die Bedrohung durch solche Aktivitäten, Aufstände, Handlungen einer Regierung oder einer lokalen Behörde, einschließlich der Hafen- oder Flussbehörden, Arbeitskämpfe, Schleusenschließung, natürliche oder atomare Katastrophen, Feuer, chemische oder biologische Katastrophen und ungünstiges Wetter, Meeres-, Eis- und Flussbedingungen und ähnlichen Ereignisse beruhen. Die Empfehlung des Auswärtigen Amtes, in ein bestimmtes Land nicht zu reisen oder es zu verlassen, kann höhere Gewalt darstellen.

 

10. Reisemängel

Wenn eine Reiseleistung nicht oder nicht vertragsgemäß erbracht wird, informieren Sie bitte unverzüglich den jeweiligen Anbieter (z.B. Ihren Hotelier) und uns darüber, damit dieser die nötigen Abhilfemaßnahmen ergreifen kann. Sie können uns per E-Mail unter kunden@exoticca.com oder auf anderem Wege – aus Beweisgründen empfehlen wir schriftlich - kontaktieren. Wenn keine Abhilfe erfolgt und der Reisemangel andauert, stehen Ihnen die gesetzlichen Rechte (z.B. Minderung des Reisepreises oder Schadensersatz zu). Wenn die Abhilfe nicht oder nur mit unverhältnismäßigem Aufwand möglich ist, können wir sie verweigern.

Die Nichtbeachtung der in diesem Abschnitt dargestellten Vorgehensweise kann dazu führen, dass wir bzw. der von uns beauftragte Vertragspartner eine Abhilfemaßnahme nicht ergreifen kann. Dies kann Auswirkungen auf Ihre Rechte aus dem Reisevertrag haben.

Wenn Sie keine zufriedenstellende Reaktion bzw. Antwort auf Ihre Beschwerde erhalten, empfehlen wir, dass Sie die Einzelheiten darüber schriftlich dem Hotel oder dem betreffenden Anbieter einreichen und uns zusätzlich eine Kopie per E-Mail an kunden@exoticca.com schicken, damit wir uns gegebenenfalls um Abhilfe kümmern können.

 

11. Rücktritt und Kündigung durch Exoticca wegen Ihres Verhaltens

Wenn Ihr Verhalten nach unserer Meinung oder nach der Meinung einer zuverlässigen Person eine Notlage, Gefahr, Schaden oder Belästigung für Dritte oder für Eigentum, oder gegebenenfalls eine Verzögerung oder Abweichung des Transports verursacht oder wahrscheinlich verursachen wird, behalten wir uns das Recht vor, vor Reiseantritt den Rücktritt vom Reisevertrag zu erklären oder ihn nach Reiseantritt mit sofortiger Wirkung zu kündigen. Im Falle einer solchen Vertragsbeendigung entfallen unsere Leistungspflichten Ihnen gegenüber und Sie haben Ihre Unterkunft und/oder das jeweilige Beförderungsmittel sofort zu verlassen. Wir haben dann keine weiteren Verpflichtungen Ihnen gegenüber und werden Sie auch nicht für sich aus dem Rücktritt oder der Kündigung für Sie ergebenden Zusatzkosten oder Nachteile entschädigen. Sie werden auch eventuell gegenüber dem jeweiligen Leistungserbringer  für Verluste und/oder Schäden aufkommen müssen, die durch Ihre Handlungen verursacht werden.

 

12. Unsere Haftung

Unsere Verantwortung unterscheidet sich je nach dem, was Sie gebucht haben:

i)      In Bezug auf die Buchung von ‚Pauschalreisen‘

Bei einer Pauschalreise haben Sie bei Vorliegen eines Reisemangels einen Anspruch auf Abhilfe. Gelingt die Abhilfe nicht, können Ihnen nach dem Gesetz neben dem Anspruch auf Minderung des Reisepreises und Kündigung des Reisevertrages auch Schadensersatzansprüche zustehen.

Unsere Haftung ist für Schäden, die keine Körperschäden sind und die nicht schuldhaft herbeigeführt wurden – einschließlich deliktischer Absprüche - , pro Reisenden und Reise auf den dreifachen Reisepreis begrenzt. Haftungsbegrenzungen und –einschränkungen, die der jeweilige Leistungserbringer aufgrund anwendbaren Rechts in Anspruch nehmen kann, gelten auch für unsere Haftung. Der Reisende hat sich Zahlungen Dritter auf einen etwaigen Schadensersatzanspruch anrechnen zu lassen. Im Übrigen gelten die Vorschriften des § 651 p BGB.   

Wir weisen darauf hin, dass möglicherweise über diese Haftungsbegrenzung hinausgehende Ansprüche nach dem Montrealer Abkommen oder anderen internationalen Abkommen oder nach dem Luftverkehrsgesetz von dieser Haftungsbegrenzung unberührt bleiben.

 

ii)     In Bezug auf alle lediglich von uns vermittelten Reiseleistungen

Wenn wir Reiseleistungen dritter Leistungserbringer lediglich vermitteln, weisen wir hierauf besonders hin. Wir wählen die Leistungserbringer sorgfältig und mit der nötigen Sachkenntnis aus. Anders als bei Pauschalreisen, deren Veranstalter wir sind, übernehmen wir bei lediglich vermittelten Reiseleistungen keine Haftung für die eigentliche Leistungserbringung, sofern uns nicht nachgewiesen wird, dass wir bei der Auswahl eine Pflicht verletzt haben und Ihnen dadurch ein Schaden entstanden ist. Insofern ist ein Schadensersatzanspruch gegen uns aber auch dann ausgeschlossen, wenn der Erbringer einer Fremdleistung seinerseits für die vermittelte Leistung eine Haftungsbeschränkung in Anspruch nehmen kann oder eine Inanspruchnahme nur unter bestimmten Voraussetzungen gegeben ist.

 

iii)    Wir haften nicht und leisten keinen Schadensersatz für Verletzungen, Krankheiten, Todesfälle, Verluste, Schäden, Ausgaben, Kosten oder andere Ansprüche jeglicher Art, die entstehen durch:

  1. Handlung(en) und/oder Versäumnis(se) der betroffenen Personen;
  2. Handlung(en) und/oder Versäumnis(se) Dritter, die in keiner Beziehung zu der Erbringung der vereinbarten Leistung stehen; oder
  3. ungewöhnliche oder unvorhersehbare Umstände, die außerhalb unserer Kontrolle oder der Kontrolle der dritten Leistungserbringer liegen, und dessen Folgen auch bei größtmöglicher Sorgfalt nicht verhindert werden konnten; oder
  4. ein Ereignis, das weder wir noch die von uns vermittelten Leistungserbringer bei größtmöglicher Sorgfalt verhindern oder abwenden konnten.

iv)     Wir haften ferner nicht

  1. für Leistungen, die nicht Teil unseres Reisevertrages sind und die nicht durch uns ausgeschrieben wurden (z.B. Ausflüge, die Sie während Ihres Aufenthalts buchen, oder jegliche Leistungen. die Ihnen von Ihrem Hotel oder einem anderen Anbieter angeboten wurden).
  2. Für verloren gegangenes, beschädigtes oder verspätetes Gepäck: Gepäck und andere persönliche Gegenstände werden auf Ihr eigenes Risiko transportiert und sollten jederzeit beaufsichtigt werden. Für Luft-, Schienen-, See- oder Flusstransport gelten die Bedingungen des jeweiligen Beförderungsunternehmens, das Ihnen einen Beförderungsschein ausstellt. Im Falle von Schäden, Verspätung oder Verlust müssen Sie das jeweilige Beförderungsunternehmen unverzüglich darüber unterrichten.

v)     Bitte beachten Sie, dass wenn wir eine Schadensersatzzahlung an einen Reisenden leisten (oder bei Minderjährigen deren Eltern oder Erziehungsberechtigte), uns oder unseren Versicherern alle Ansprüche abgetreten werden müssen, die der Reisende gegenüber Dritten hat und er muss uns und unseren Versicherern die erforderliche Unterstützung leisten, die zur Durchsetzung der abgetretenen Ansprüche erforderlich ist.

 

14. Insolvenzabsicherung / Urlaubsgarantie

Wir haben bei der der Touristik-Versicherungs-Service GmbH (TourVERS), D-22453 Hamburg, Borsteler Chaussee 51 unter der Policen-Nummer 1130513520, eine für Veranstalter lt. Reisebürosicherungsverordnung verpflichtende Versicherung gegen Insolvenz abgeschlossen. Das entspricht dem nach deutschem Recht auszustellenden Sicherungschein. Abwickler ist die HanseMerkur Reiseversicherung AG, Nierdelassung für Deutschland, Siegfiried-Wedells-Platz 1, 20354 Hamburg, Telefon +49 (0)40/ 53799360, E-Mail reiseleistung@hansemerkur.de. Die Anmeldung sämtlicher Ansprüche ist bei sonstigem Anspruchsverlust innerhalb von 8 Wochen ab Eintritt einer allfälligen Insolvenz beim Abwickler vorzunehmen

 

15. Reisepass, Visum und Einreisebestimmungen und gesundheitspolizeiliche Formalitäte

Es liegt in Ihrer Verantwortung, die in den von Ihrer Reiserouten betroffenen Reiseländer maßgeblichen Bestimmungen zu Reisedokumenten (u.a. den Reisepass), das Visum, die Gesundheit und die Einreise zu überprüfen und zu einzuhalten. Wir können nur allgemeine Informationen darüber bereitstellen. Sie sollten die Bestimmungen für Ihre eigenen, individuellen Umstände mit den zuständigen Botschaften und/oder Konsulaten und gegebenenfalls mit Ihrem eigenen Arzt abklären. Bestimmungen ändern sich und Sie müssen sich über die aktuelle Situation rechtzeitig vor Reiseantritt informieren. So schreiben beispielsweise die meisten Länder heutzutage vor, dass der Reisepass noch mindestens 6 Monate nach der Ausreise aus diesem Land gültig sein muss. Wenn Sie einen Reisepass im seinem letzten Jahr seiner Gültigkeit besitzen, sollten Sie sich rechtzeitig vor Reiseantritt bei der Botschaft oder dem Konsulat des Landes, das Sie – auch im Wege des Transit - bereisen wollen, erkundigen.

Wenn Sie nicht die deutsche Staatsangehörigkeit haben sollten Sie sich aktuelle Informationen über Reisepass- und Visumsbestimmungen von der Botschaft, dem Hochkommissariat oder dem Konsulat ihres Reiseziels oder des Landes(der Länder), das/die Sie bereisen wollen (auch im Wege des Transit) einholen. Dies gilt auch für EU-Staatsbürger.

Wir übernehmen keine Verantwortung, wenn Sie nicht reisen können, oder wenn bei Ihnen andere Nachteile entstehen, weil Sie Bestimmungen zu den Reisedokumenten (Reisepass, Visum), sonstige Einreisebestimmungen oder gesundheitspolizeiliche Formalitäten nicht erfüllt haben. Etwaige Geldbußen oder sonstige Nachteile, die uns in Folge der Nichteinhaltung von Reisepass-, Visums- oder Einreisebestimmungen oder gesundheitspolizeilichen Formalitäten Ihrerseits entstehen, sind vom Reisenden zu erstatten.

In Übereinstimmung mit den Bestimmungen der US-Regierung sind die Fluggesellschaften gesetzlich dazu verpflichtet, dem U.S. Bureau of Customs and Border Protection (CBP) Zugang zu bestimmten Reise- und Buchungsdaten von Passagieren zu gewähren, die in die/aus den USA fliegen oder im Wege des Transit durch sie durchreisen. Diese Daten werden hauptsächlich zur Verhütung und Bekämpfung des Terrorismus, des organisierten Verbrechens und anderer schwerer grenzüberschreitender Strafdelikte verwendet. Alle Personen, die in die USA reisen, müssen mindestens 72 Stunden vor dem Einstieg in das Flugzeug einen Online-Fragebogen ausfüllen. Hierzu müssen Sie auf die Website https://esta.cbp.dhs.gov/ gehen und den dort angegebenen Schritten folgen. Die Kosten für diese Registrierung sind von Ihnen zu tragen.

 

16. Besondere Bedingungen und Hinweise für Flugreisen

Die Flugzeiten, die bei der Buchung angegeben werden, dienen nur zur allgemeinen Orientierung und können sich ändern. Die eigentlichen Flugzeiten werden auf Ihren E-Tickets angegeben. Sie sollten daher Ihre E-Tickets sofort nach Erhalt sorgfältig prüfen, um sicherzugehen, dass Sie die korrekten Flugzeiten haben. Es kann vorkommen, dass Flugzeiten auch nach der Ausstellung der Tickets geändert werden.

Wir sind nicht immer in der Lage, die Fluggesellschaft, den Flugzeugtyp und den Zielflughafen zu bestätigen, die in Verbindung mit einem Flug benutzt werden. Wenn diese Information zum Zeitpunkt der Buchung oder nachträglich verfügbar ist, kann sie sich ändern. Derartige Änderungen berechtigen Sie nicht, von der Reise zurückzutreten oder den Reisevertrag zu kündigen. Wenn Sie aufgrund einer solchen Änderung eine Umbuchung vornehmen, bemühen wir uns nach besten Kräften darum, diese zu ermöglichen und berechnen die dadurch entstehenden Gebühren bzw. Mehrkosten.

Bitte beachten Sie, dass gemäß den Passagiere, die zum Zeitpunkt der Reise unter 18 Jahre alt sind, als minderjährig zum Zweck des Luftverkehrsdienstes betrachtet werden. Minderjährige werden in mehrere Altersstufen eingeteilt:

  1. Säuglinge: Solche Passagiere, die bei Reiseantritt noch keine 2 Jahre alt sind. Sie haben im Flugzeug keinen Anspruch auf einen eigenen Sitzplatz und reisen in Begleitung eines Erwachsenen, wobei ein variabler Prozentsatz des Erwachsenentarifs für sie erhoben wird.
  2. Kinder: Solche Passagiere, die bei Reiseantritt zwischen 2 und 11 Jahren alt sind. Sie haben Anspruch auf einen eigenen Sitzplatz im Flugzeug und zahlen einen variablen Prozentsatz des Erwachsenentarifs.
  3. Jugendliche: Solche Passagiere, die bei Reiseantritt zwischen 12 und 18 Jahren alt sind. Sie haben Anspruch auf einen eigenen Sitzplatz im Flugzeug und zahlen den vollen Erwachsenentarif.

Minderjährige reisen in Begleitung eines Erwachsenen. Wir  organisieren keine Reisen für Minderjährige, es sei denn, sie werden von einem Erwachsenen begleitet.

Nach dem EU-Recht (Verordnung EG 261/2004 vom 11.02.2004) haben Sie im Falle einer Nichtbeförderung, Annullierung oder Verspätung von Flügen unter bestimmten Umständen Anspruch auf die Rückerstattung des Flugpreises und/oder Entschädigung durch Ihre Fluggesellschaft. Alle Informationen dazu werden an den Flughäfen in der Europäischen Union veröffentlich und sind bei den Fluggesellschaften erhältlich. Allgemeine Bedingungen des Luftverkehrs

Fluggesellschaften legen die Bedingungen für die Durchführung des Luftverkehrs fest und sind einzig und allein für alle Änderungen an Flugplänen oder -routen, Zwischenstopps, Flughafenänderungen, Verspätungen und Flugannullierungen verantwortlich. In den meisten Fällen entsprechen solche Umstände der Sättigung des Luftraums, der erforderlichen Einhaltung der Flugsicherungsregeln und der Wartungsdauer des Fluggeräts an den Flughäfen, all das mit dem einzigen Zweck, die Sicherheit der Passagiere zu gewährleisten.

Wir können weder für Flugplanänderungen, Verspätungen, Annullierungen oder andere der Fluggesellschaft zuzuschreibenden Umstände, noch für Ihre Handlungen oder die der Dritten, noch für die Folgen einer höheren Gewalt haftbar gemacht werden.

Bitte beachten Sie, dass die Fluggesellschaft Ihre Reservierung für den Rückflug streichen kann, wenn Sie das Hinflug-Ticket nicht verwenden.

Check-In Zeiten sind bei Inlandsflügen auf mindestens 90 Minuten vor dem Abflug, bei Mittelstrecken- und Interkontinentalflügen auf zwei Stunden vor dem Abflug festgelegt. Lesen Sie dazu bitte die besonderen Hinweise in Ihren Reisedokumenten sorgfältig durch.

Änderungen und Annullierungen: Sobald ein Elektronisches-Ticket für Ihren Flug ausgestellt worden ist, ist der Flugpreis nicht mehr erstattungsfähig. Für eine Änderung der Flugbuchung gelten die von der Fluggesellschaft festgelegten Bedingungen und Gebühren.

Fluggesellschaften können Zeitplanänderungen oder Streichungen vor dem Abflug vornehmen, damit liegt es in Ihrer Verantwortung, Ihren Flug 48 Stunden vor dem Abflug entweder

  direkt bei der Fluggesellschaft oder

  über den Link www.checkmytrip.com

 

zu bestätigen.

 

Im Verlauf der Buchung werden wir Sie um persönliche und Kontaktinformationen bitten, so dass wir Sie gegebenenfalls über alle Zwischenfälle in Ihrer Buchung informieren können. Wir übernehmen keine Haftung, wenn die uns von Ihnen zur Verfügung gestellten Daten unrichtig oder unvollständig sind.

Benötigte Reiseunterlagen

Sie müssen den Vor- und Nachnamen aller Passagiere, so wie sie in den Ausweispapieren (Personalausweis, Reisepass oder Aufenthaltstitel) stehen, enthalten.

Es liegt in der Verantwortung jedes Reisenden, sicherzustellen, gültige Reisedokumente bei sich zu führen, die den Anforderungen der Fluggesellschaft und denen der Einwanderungsbehörden jedes Reiseziels entsprechen.

Bitte beachten Sie:

- Alle Reisenden müssen während der gesamten Reise ein gültiges Reisedokument (je nach Reiseziel Reisepass oder Personalausweis) und – sofern erforderlich – ein Visum mit sich führen (einschließlich Säuglinge und Kinder). Jegliche Nachteile, Bußgelder oder Strafen, die sich aus der Nichteinhaltung der entsprechenden Vorschriften ergeben, trägt der Reisende persönlich.

- Reisepässe für Reisen außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) müssen häufig mindestens noch sechs (6) Monate nach dem Ausreisedatum gültig sein. Wenn ein Visum benötigt wird, muss jedes Kind/Säugling mit dem Erwachsenen auf dem Foto des Visums reisen.

Green Cards, Führerscheine, Familienbücher, Seefahrerausweise oder Polizeiberichte (ausgestellt im Falle von Verlust oder Diebstahl der Reisedokumentation), militärische Ausweise, unter anderem, werden nicht als gültige Dokumente akzeptiert. Wenn das Reisedokument mit Lichtbild abgelaufen oder beschädigt ist, wird es auf keinem Flug zur Identifizierung akzeptiert.

- Beim Online-Check-in müssen die Daten aus den Reisedokumenten aller Passagiere (einschließlich Kinder und Säuglinge) eingegeben werden. Auf allen Strecken müssen die Passagiere gültige Reisedokumente und Online-Bordkarten am Sicherheitsbereich des Flughafens und am Flugsteig vorzeigen.

 

17. Anwendbares Recht

Der mit uns geschlossene Reisevertrag und diese Bedingungen unterliegen – sofern nicht zwingende Vorschriften eines anderen Landes, z.B. am Reiseziel anwendbar sind - dem Deutschen Recht.